Vita Christoph Dyckerhoff


Christoph Dyckerhoff wurde 1948 als Sohn des Baustoffunternehmers Fritz Dyckerhoff und seiner Frau Marianne geboren. Nach dem Abitur in Mettmann absolvierte er eine Lehre bei der Commerzbank AG, Düsseldorf.

 

Berufliche Stationen

Vita Christoph DyckerhoffBWL-Studium an der Ludwig-Maximilians-Universität München, Schwerpunkte: Bank- und Industriebetriebslehre. Diplomarbeit: „Die Industriebeteiligungen der Banken und deren Problematik“. Ein Thema mit heute noch aktueller Brisanz angesichts der neuen Shareholder in Form von Hedge-Fonds und Private-Equity Gesellschaften als Nachfolger der damaligen Banken-Aktionäre.

Anschließend sammelte er Bankerfahrungen bei der damaligen Bayerischen Vereinsbank AG in München im Firmengeschäft und wechselte dann zur Commerzbank AG, Frankfurt/Mannheim, um Führungsaufgaben zu übernehmen. Nach mehrjährigem erfolgreichen Einsatz als Filialleiter wechselte er zur Personalberatung Dr. Weber & Fenner, Frankfurt/Main, mit dem Schwerpunkt der Betreuung von Kreditinstituten.

Seit 1990 ist er Geschäftsführender Partner von Dyckerhoff & Partner, Personalberatung/BDU, in Mannheim mit speziellen Kernkompetenzen bei der Suche und Auslese von ethisch geprägten Führungskräften. Seit 2001 ist er als Unternehmensberater CMC/BDU (Certified Management Consultant) zertifiziert.

 

Lebensthema "ethische Führung"

Ethik ist das Herzensthema von Christoph Dyckerhoff. Bei ihm hat sich bereits während des Studiums immer wieder der Wunsch manifestiert, ethische Grundsätze in die Wirtschaft zu implementieren, um auch einen gesellschaftlichen Konsens zu bewirken. Seine Vision als Ethik-Personalberater besteht darin, die Unternehmen durch die Gewinnung ethisch geprägter Spitzenkräfte fundamental zu stärken. Diese Manager nehmen die Vorbildfunktion im Unternehmen konsequent wahr und schaffen somit eine stabile Vertrauensbasis zu den Mitarbeitern.

Christoph Dyckerhoff will über die erfolgreiche Beratung seiner Klienten die Wirtschaft insgesamt stärken.